Skip to navigation (Press Enter) Skip to main content (Press Enter)

Aktuelles aus der Sparte Infrastruktur

Übernahme der SBB-Bahnstrecke Hinwil-Bäretswil durch die Sursee-Triengen-Bahn AG

Per 1. September 2018 wurde erstmals seit einigen Jahren das Eigentum einer SBB-Linie in private Hand abgegeben. Die bisher nur im Surental tätige Sursee-Triengen-Bahn AG (ST) übernimmt auf diesen Zeitpunkt von den Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) die im Zürcher Oberland gelegene Bahnstrecke Hinwil-Bäretswil. Diese zeichnet sich, wie die angestammte Infrastruktur der ST im Luzerner Mittelland, durch einfachste Betriebsverhältnisse mit Güter- und Nostalgieverkehr aus.

In verschiedenen Abklärungen vom Bundesamt für Verkehr (BAV), der SBB und der ST ergab sich die Erkenntnis, dass die ST mit ihren schlanken Strukturen am besten geeignet ist für die Fortführung des Infrastrukturbetriebs auf dieser Linie.

Die regelmässigen Netzzugänger haben somit auch künftig die Möglichkeit zur Nutzung der Eisenbahnstrecke. SBB Cargo führt während der Woche tägliche Zustellfahrten ins FBB-Kieswerk Bäretswil durch und der Dampfbahn-Verein Zürcher Oberland betreibt an den Wochenenden seine Nostalgiezüge zwischen Bauma und Hinwil.

Bau- und Unterhaltsprojekte

Jährlich finden diverse Bau- und Unterhaltsprojekte auf dem Trassee der Sursee-Triengen-Bahn AG statt. Hier finden Sie einige Beispiele.

Cluster 2018

Vom 26. März bis 27. April 2018 wurde auf der Strecke der Sursee-Triengen-Bahn AG neben diversen Kleinarbeiten ein grosses Fahrbahnrefit ausgeführt. Federführend bei dieser Erneuerung war die Sursee-Triengen-Bahn AG, ausgeführt wurden die Arbeiten durch unterschiedliche Unternehmen sowie den Gleisbaulehrlingen von Login. Im Surseewald wurde die Fahrbahn auf 0.9km refitted. Der Schotter wurde gereinigt, die Schienenbefestigungen erneuert, 40 m Schienen ausgewechselt und das Gleis gestopft. Ein paar Impressionen sind im folgenden Film festgehalten.

Unterhalt 2017

Im Jahr 2017 wurden wieder viele Unterhaltsarbeiten auf der Strecke der Sursee-Triengen-Bahn ausgeführt. Das folgende Video soll ein paar Eindrücke vermitteln.

Cluster 2017

Vom 20. März bis 21. April 2017 wurde auf der Strecke der Sursee-Triengen-Bahn AG neben diversen Kleinarbeiten ein grosses Fahrbahnrefit ausgeführt. Federführend bei dieser Erneuerung war die Sursee-Triengen-Bahn AG, ausgeführt wurden die Arbeiten durch unterschiedliche Unternehmen sowie den Gleisbaulehrlingen von Login. In Geuensee wurde die Fahrbahn auf 1.2km refitted. Der Schotter wurde gereinigt, die Schienenbefestigungen erneuert, das Gleis gestopft, die Schienen geschliffen und der Entwässerungsgraben wiederhergestellt. Zusätzlich wurden drei Bahnübergänge saniert und verschiedene Banketthalterungen auf 116m erstellt. Ein paar Impressionen sind im folgenden Film festgehalten.

Unterhalt 2016

Im Unterhalt 2016 wurden insbesondere ein Gleis im Depot in Triengen erneuert und das bestehende Perron erweitert. Weiter konnten noch diverse kleinere Arbeiten ausgeführt werden.

Cluster 2016

Im Cluster 2016 erneuerte die ST 411m Fahrbahn, erstellte 50m Banketthalterung, korrigierte die Gleisgeometrie über 200m, hat 5km Gleis planiert und eine Schotterkrone erstellt. Mit den gewählten Umbaumethoden war die Umbauzeit etwas länger, dafür konnten die Kosten sehr tief gehalten werden. Ein paar Impressionen sind im folgenden Film festgehalten.

Sanierung Bahnübergang Falkenhofstrasse mit einem Schottersauger

Der Oberbau im Bereich des Bahnübergangs Falkenhofstrasse musste erneuert werden. Um Kosten zu sparen wurde eine neue Baumethode ohne teure schienengängige Baufahrzeuge geplant. Insgesamt 8 Tonnen Schotter und Erde wurden abgesaugt und 9 Tonnen neuer Schotter eingebaut. Die alten Holzschwellen wurden durch neue Stahlschwellen ersetzt. Der ganze Umbau ist in einer Schicht realisierbar. Als grosser Vorteil der gewählten Umbaumethode müssen die Schienen nicht aufgetrennt werden. Somit entfallen alle Schweissarbeiten.

Trockeneis

Im Bahnbetrieb gibt es oft starke Verschmutzungen, welche gereinigt werden müssen. Dazu hat die ST einen Versuch mit einer Trockeneisreinigung unternommen. Es ist wie Sandstrahlen, einfach mit Trockeneis. Damit kann man Oberflächen reinigen oder bei stärkerem Druck auch Beschichtungen entfernen. Das Strahlmittel verflüchtigt sich vollständig.

Ihre Ansprechperson

David Emmenegger